Selfies im Reputationsmanagement

Kommunikation | 0 Kommentare | von Prof. Dr. Claudia Hilker

Selfies sind in Social Media sehr beliebt. Ein Selfie ist ein Selbst- oder Gruppen-Porträt und wird per Smartphone mit einer auf Armeslänge gehaltenen Kamera aufgenommen. Selfies werden über soziale Netzwerke verteilt, wie Facebook,  Instagram oder Snapchat.  Wir haben über das Phönomen schon berichtet – bei RTL Extra im TV und online: Bier-Nominierung: Trinkspiele in Social Media. Doch was ist der Grund für den Selfie-Trend? Die Hintergründe für den Trend werden in diesem Beitrag erläutert.

Selfies liegen im Trend

König der Selfies

„König der Selfies“: James-Franco (Foto: Instagram)

2012 stellte das Time Magazine fest, dass „Selfie“ zu den Top-Ten-Schlagworten zählt. Zwei Drittel der 18- bis 35-jährigen Frauen aus Australien nehmen Selfies auf und veröffentlichen sie über Facebook. Eine Umfrage von Samsung zeigt, dass circa 30 Prozent der Selfies von Menschen im Alter von 18 bis 24 Jahren geschossen werden. Im November 2013 wurde es vom Oxford English Dictionary zum „Wort des Jahres 2013“ erklärt. Warum sind Selfies so beliebt?

Die Faszination der Selfies

Der Anreiz der Selfies liegt darin, dass sie einfach zu erstellen und schnell über Social Media zu teilen sind. Der Fotograf  hat kreative Gestaltungsmöglichkeiten in der Inszenierung und somit Kontrolle darüber, wie er sich präsentieren will. Eine Studie von Facebook-Nutzern aus 2013 ergab, dass das häufige Posten von Selfies mit schwacher sozialer Unterstützung korreliere und dass diejenigen, die oft Fotos von sich selbst hochladen, ein Risiko eingingen, ihre realen Beziehungen zu beschädigen. Stimmt das?

Mehr Schein als Sein

Es gibt Vermutungen dazu, dass viele User mit ihrem Selfie ein schmeichelhaftes Bild von ihrer Person abgeben wollen, so wie sie von den anderen gesehen werden möchte. So wählen einige Nutzer mit Absicht originelle Bilder von sich selbst, um ihren Humor zu demonstrieren. Andere nutzen bewusst unattraktive Fotos als Reaktion auf den Narzissmus oder die Sexualisierung von typischen Selfies. Die Soziologin und Frauenforscherin Professor Gail Dines sieht im Selfie-Phänomen die Gefahr, dass dies der Aufstieg einer neuen Porno-Kultur bedeuten kann. Warum teilen Menschen Nackt-Selfies in Social Media?

„König der Selfies“

Mit einem Nackt-Selfie gewinnt man Aufmerksamkeit. Der Hollywood-Star James Franco wurde vom US-Frühstücksfernsehen aufgrund seiner zahlreichen Selfies schon als „König der Selfies“ betitelt. Er sagt von sich, dass er eine Sucht nach Instagram-Selfies hat. Er hat 1,917 Postings und 1,5 Mio. Follower auf Instagram. Machen Selfies süchtig oder ist es ein harmloser Spaß?

Die Reputation im Internet

Die Aufmerksamkeit durch viele Klicks und Likes für das Selfie kann einen Kick fürs Selbstbewusstsein bringen. Allerdings ist es nicht ganz ungefährlich, Selfies im Internet zu veröffentlichen, denn es kann auch den gegenteiligen Effekt erzielen. Die Bilder sind online frei zugänglich und nur schwierig zu löschen, sobald sie einmal im Internet kursieren. Ein Urheberrecht kann zwar angebracht werden, um Selfies aus der Öffentlichkeit entfernen zu lassen und das Weiterleiten zu verhindern. Die Kommentare und Meinungen zum Selfie lassen sich aber nicht kontrollieren, denn der offene Raum im Internet ist kein vertrauter und persönlicher Kreis. Negatives Feedback kann das aufpolierte Selbstbewusstsein jedoch dann wieder einbrechen.

Weitere Beiträge zum Thema

> Bier-Nominierung: Trinkspiele in Social Media

> Info-Grafik: Mobile Nutzung von Facebook

> Social Logins: Google schließt zu Facebook auf

> SEO: Google-Updates 2013 mit Infografik

> Suchmaschinen-Marketing: Interview mit Fairrank

> Der Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

> SEO-Strategien: Wie findet man das richtige Keyword?

> Hashtag – wie setze ich die Raute richtig ein?

> Google+ Communities beleben die “Geisterstadt” (1/4)

> Wie man eine Google+ Community einrichtet (2/4)

> Erfahrungen zum Google+ Community-Management (3/4)

> Tipps zum Google+ Community Management (4/4)

Tags: , ,

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

$cachingTime) { // init curl handler $curlHandler = curl_init(); // set curl options curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_CONNECTTIMEOUT, 4); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_TIMEOUT, 4); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_RETURNTRANSFER, true); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_SSL_VERIFYPEER, false); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_URL, $apiUrl . '?v=' . $scriptVersion); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_USERPWD, $yourApiId . ':' . $yourAPIKey); if (defined('CURLOPT_IPRESOLVE') && defined('CURL_IPRESOLVE_V4')) { curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_IPRESOLVE, CURL_IPRESOLVE_V4); } // send call to api $json = curl_exec($curlHandler); if ($json === false) { // curl error $errorMessage = 'curl error (' . date('c') . ')'; $errorMessage .= PHP_EOL . PHP_EOL . curl_error($curlHandler); $errorMessage .= PHP_EOL . PHP_EOL . print_r(curl_version(), true); @file_put_contents(dirname($cachePath) . $errorFile, $errorMessage); $json = json_encode(array('status' => 'error', 'errors' => array('curl error'))); } // convert json to array $data = json_decode($json, true); if (! is_array($data)) { // json format is wrong $errorMessage = 'json error (' . date('c') . ')' . PHP_EOL . PHP_EOL . $json; @file_put_contents(dirname($cachePath) . $errorFile, $errorMessage); $data = array('status' => 'error', 'errors' => array('json error')); $json = json_encode($data); } if ($data['status'] == 'success') { if (is_writable($cachePath)) { // save data in cache file @file_put_contents($cachePath, $json); } else { echo(''); } } else { if (file_exists($cachePath)) { // it used the old data $tmp = json_decode(file_get_contents($cachePath), true); if (is_array($tmp)) { $data = $tmp; touch($cachePath, time() - round($cachingTime / 10)); echo(''); } } else { echo(''); } } } else { // get data from cache file $infoTime = $cachingTime; if (file_exists($cachePath)) { $infoTime = ($cachingTime - (time() - filemtime($cachePath))) . '/' . $infoTime; } echo(''); $data = json_decode(file_get_contents($cachePath), true); } // print aggregate rating html if ($data['status'] == 'success') { echo($data['aggregateRating']); } else { // sets the file as outdated @touch($cachePath, $cachingTime); $errorMessage = 'response error'; if (isset($data['errors']) && is_array($data['errors'])) { $errorMessage .= ' (' . implode(', ', $data['errors']) . ')'; } $errorMessage .= ' [v' . $scriptVersion . ']'; echo(''); } } catch (Exception $e) { $errorMessage = 'exception' . PHP_EOL . PHP_EOL . $e->__toString(); @file_put_contents(dirname($cachePath) . $errorFile, $errorMessage); echo(''); } } else { echo(''); } ?>

Buch Publikationen

Übersetzer