Zehn Tipps für Ihr Employer Branding (8/8)

Strategie | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

In der Blogserie zum Thema Employer Branding haben wir Ihnen Einblicke in den Wandel der Personalsuche gegeben. Wir haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen die Werte, die sie sich von Ihren Mitarbeitern wünschen, auch selbst leben, welche Rolle Social Media, Webvideos und Storytelling im Social Recruiting spielen und haben Ihnen anhand von Best-Practice-Beispielen gezeigt, wie die erfolgreiche Praxis aussehen kann. Im letzten Beitrag der Serie möchten wir Ihnen abschließend zehn Tipps mitgeben.

Employer Branding mit Social Media

Die meisten Unternehmer glauben, dass sie Social Media im Personalbereich schon richtig nutzen. Aber es wird zumeist noch nicht professionell angegangen. Bewerber sind längst zu Informations-Junkies geworden, die fachmännisch in Echtzeit kommunizieren. Viele Personaler vergessen dagegen, dass die sozialen Netzwerke nicht nur zum „Talente-Fischen“ benutzt werden sollten. Stattdessen müssen die „Gewässer“ aktiv gepflegt werden: durch Eingabe „frischer Informationen“. Zudem muss die eigene Arbeitgebermarke und Arbeit durch Monitoring gepflegt werden.

Zehn Tipps für IhrBranding

Nach Best-Practice-Beispielen und theoretischem Überblick können Ihnen die folgenden Tipps helfen, Ihre Arbeitgebermarke zu stärken:

1) Analysieren Sie die Bedürfnisse Ihrer Bewerber wie Erwartungen, Kultur, Karriere.

2) Lernen Sie die Stärken Ihrer Wettbewerber im Arbeitsmarkt kennen.

3) Heben Sie die Stärken Ihres Unternehmens als Arbeitgeber hervor und differenzieren Sie sich damit von den Mitbewerbern, z. B. Gehalt oder Standort.

4) Vermitteln Sie Integrität in Ihrer Arbeitgebermarke. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Versprechungen auch einhalten, denn mit Versprechungen, die Sie nicht einhalten, enttäuschen Sie neue Mitarbeiter und diese werden schnell kündigen.

5) Präsentieren Sie sich mit einem klaren Image als Arbeitgeber-Marke und zeigen Sie sich authentisch und transparent mit Unternehmens-Identität, -Kultur und -Werten.

6) Lassen Sie Ihre Mitarbeiter zu Wort kommen. Das wirkt glaubwürdig und authentisch.

7) Nutzen Sie Mitarbeiter-Empfehlungen. Fragen Sie immer vorab Ihre Mitarbeiter, ob jemand bekannt ist, der eine neue Stelle sucht.

8) Entwickeln Sie einen Fanclub, in dem potenzielle Mitarbeiter Ihr Unternehmen kennen lernen können: Videos, Facebook-Fanpage mit Video vom „Tag der offenen Tür“.

9) Stellenanzeigen sollten auch im Web professionell getextet werden und geprüft sein, ob die richtigen Eigenschaften der Arbeitgebermarke betont werden.

10) Beobachten Sie Ihre eigene Reputation als Arbeitgeber, z.B. auf Kununu.

Ausblick: Die komplette Blogserie können Sie auch in einem Whitepaper nachlesen. Das Whitepaper: Employer Branding in Social Media wird ab nächster Woche als PDF zum Download erhältlich sein.



Download Whitepaper: Employer Branding
Weitere Beiträge zum Thema

> Employer Branding: Wandel in der Personalsuche (1/7)

> Employer Branding: Werte in der Personalsuche (2/7)

> Employer Branding: Social Recruiting via Social Media (3/7)

> Videos im Employer Recruitment (4/7)

> Employer Branding mit Storytelling (5/7)

> Best-Practice-Beispiele im Employer Branding (6/7)

> Employer Branding: Tipps für Ihre Website (7/7)

> Video: Claudia Hilker über Employer Branding

 

 

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.57 von 5 Sterne | 81 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer