Wie Unternehmen relevante Social-Media-Netzwerke finden

Management, Marketing, Strategie | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Der erste Schritt im Social-Media-Marketing ist die Wahl der Social-Media-Netzwerke. Es ist wichtig die richtige Social-Media-Plattform zu wählen, um effektives Social-Media-Marketing betreiben zu können.

4 Schritte zum Social-Media-Netzwerk

In der Praxis hat es sich bewährt, dass sich Unternehmen in der Plattformauswahl an individuellen Zielen orientieren. Zudem ist es wichtig, der Kunden-Präferenz zu folgen. Das bedeutet, dass Sie dort präsent sein müssen, wo sich Ihre Kunden online treffen. Stellen Sie sich die  Fragen:
1. Ziel: Welche Ziele verfolge ich?
2.Zielgruppe: Auf welchen Social-Media-Plattformen ist meine Zielgruppe aktiv?
3. Nutzen: Wofür möchte ich das Social-Media-Netzwerk einsetzen?
4. Funktion: Welche Tools sollte meine Plattform besitzen?

Social-Media-Netzwerke für Unternehmen:

Welche Social-Media-Plattformen für welche Ziele effektiv sind, lesen Sie hier im Überblick:   Wie Sie das richtige Social Medial Netzwerk für sich auswählen

  1. Facebook ist ein Netzwerk für Privates und Geschäftliches, auf dem Sie Ihre Leistungen an eine Social-Media-affine Zielgruppe vermarkten. Dabei können Sie Ihre Investitionen niedrig halten und schnell und einfach kommunizieren.
  2. Twitter bezeichnet einen Mikro-Blog mit Kurznachrichten. Er ist vielseitig einsetzbar und dient beispielsweise der Promotion, Marktforschung und Mitarbeitersuche.
  3. YouTube ist eine der größten Internet-Videoportale. Es ist nicht nur zum Hochladen von eigenen Videos geeignet, sondern auch für persönliche Webvideos. So können sie kostspielige Geschäftsreisen für das Erstgespräch bei bundesweiten Geschäftskontakten einsparen.
  4. XING ist eine Plattform für geschäftliches Networking im deutschsprachigen Raum. Xing eignet sich bestens, um sich mit gleichgesinnten Kollegen zeit- und ortsunabhängig auszutauschen und geschäftliche Kontakte zu pflegen. Bei dieser Plattform, steigen Sie in eine richtige Business Community ein.
  5. LinkedIn ist eine Plattform zur Mitarbeitersuche. Wenn Sie neue Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden finden wollen, ohne Kosten für Personalberater auszugeben, kann LinkedIn für Sie interessant sein.
  6. Google+ ist ein professionelles und internationales Netzwerk mit SEO-Effekt. Bei diesem Social-Media-Netzwerk liegt der Fokus vor allem darauf, mit Personen in Kontakt zu treten, die die gleichen Interessen vertreten.

Fazit: Die Wahl des Social-Media-Netzwerks legt den Grundstein für Ihr Social-Media-Marketing. Lesen Sie mehr und erfahren Sie im Beitrag Facebook im Social-Media-Marketing, wie Sie den das Netzwerk erfolgreich einsetzen.

Download Whitepaper: Social-Media-Marketing


Weitere Beiträge zum Thema:

Social-Media-Ziele: Einfach definieren
Social-Media: Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen
Werbung in Social-Media-Netzwerken

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,56 von 5 Sterne | 83 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer