Virales Marketing mit Facebook

Kommunikation, Marketing | 0 Kommentare | von Prof. Dr. Claudia Hilker

Die Facebook-Aktion von Grohe mit Duschbotschaftern

Die Duschbotschafter-Aktion von Grohe zeigt, wie ein Armaturenhersteller zum Facebook-Liebling wird. Grohe hat ein innovatives Produkt mit einer Social-Media-Kampagne vermarktet. Die neuartige Handbrause lässt Duschwasser großflächig und sanft über den Körper rieseln. Das Modell „Rainshower“ verspricht ein Duscherlebnis „wie ein warmer Sommerregen“. Passend zur jüngeren Zielgruppe ist die Farbgestaltung bunt: apfelgrün, lila, rot, gelb, pink. Die Zielgruppe mit den Merkmalen: jung, digitale Trendsetter und Meinungsbilder findet sich bei Facebook. Grohe entwickelte einen Ansatz, der darauf zielt, Netzwerkeffekte zu nutzen und Mundpropaganda in Gang zu setzen.

Auf der eigenen Facebook-Seite und mit Facebook-Kleinanzeigen startete das Unternehmen die Aktion „Duschbotschafter gesucht“. Grohe suchte Nutzer, die die Regenschauer-Dusche testen wollten und sich bereiterklärten, darüber mit Text oder Fotos auf ihrem Facebook-Account zu berichten. Denn Social-Media-Kampagnen sind immer dann erfolgreich, wenn sie durch die Nutzer selbst weiter getragen werden.

 

Der Erfolg der Aktion: Mehr als 6.500 Facebook-Nutzer folgten dem Aktionsaufruf, um die neue Brause zu testen. Rund 2.000 Nutzer wurden ausgelost und erhielten den Brausekopf kostenlos per Post. Die Facebook-Seite von Grohe verzeichnete einen rasante Anstieg der Zugriffszahlen. Und fast jeden Tag finden sich neue Einträge, in denen die Duschbotschafter von ihren Dusch-Erlebnissen berichten.

Die Duschbotschafter-Aktion von Grohe zeigt, dass Unternehmen, die bislang vor allem auf Fachhandelsstrategien setzten, über Facebook sogar einen direkten Draht zu den Endkunden erreichen können. Das war sehr wichtig für Grohe, denn über den Dialog mit den Endkunden haben sie wertvolle Erkenntnisse über die Akzeptanz ihrer Produkte erhalten.

Praxis-Beispiele zeigen, wie Sie Ihren Fanzuwachs aktivieren: Die Menschen in sozialen Medien sind sehr aktiv und kommunizieren viel. Nutzen Sie diese Aktivität und bieten Sie Exklusivität. Drei Beispiele für erfolgreiche Aktionen auf Facebook:

1) Germanwings: Der Billigflieger Germanwings verteilt an seine Fans auf Facebook Gutscheine im Wert von 10 Euro. Außerdem versorgt die Fluglinie ihre Fans immer wieder über aktuelle und exklusive Neuigkeiten.

2) TuiFly: TuiFly, der deutsche Reiseanbieter hat in seine Fanpage eine Facebook-Applikation Skyfriends installiert. Skyfriends erkennt aus dem Profil automatisch den Heimatort und schlägt vor, einen Freund zu besuchen. Gleichzeitig wird auch eine passende Flugverbindung angezeigt. Auch gemeinsame Urlaube mit seinen Freunden kann man über diese Applikation planen.

3) AIDA (13.500 Fans) nutzt Social Media sehr effizient. Die Fanpage der Kreuzfahrer-Gäste teilen Videos und Podcasts mit anderen Nutzern. So gibt es viele Eindrücke, die die Site beleben und Lust auf Urlaub machen.

 

Fazit: Ihre Marke ist im Social Web die Summe all dessen, was über sie gesagt wird. Die Definition haben Unternehmen heute also längst aus der Hand gegeben. Kunden gestalten die Markenführung aktiv mit. Facebook eignet sich für viele Marketing-Lösungen, weil es schnell, einfach und kostengünstig eingesetzt werden kann. Trotzdem ist eine Fanpage kein Allheilmittel. Vielmehr kommt es auf die Idee der viralen Aktion an, die geschickte Verzahnung der Maßnahmen und die sorgfältige Begleitung.

Sieben Praxis-Tipps: Wie Sie Verkaufsangebote für Facebook entwickeln

1) Informieren Sie Ihre Fans immer als erste mit wichtigen Informationen.

2) Geben Sie Ihren Fans, Followern und Community-Mitgliedern besondere Vergünstigungen.

3) Entwickeln Sie exklusive Produkte, die nur Ihre Fans im Fan-Shop einkaufen können.

4) Sorgen Sie für Empfehlungen und setzten Sie Belohnungen ein.

5) Führen Sie regelmäßig neue virale Aktionen mit Story Telling durch.

6) Hören Sie auf das Feedback und nehmen Sie Verbesserungsvorschläge auf.

7) Gestalten Sie Social Media Content mit multimedialen Inhalten wie Film und Audio.

Über das Buch: „Social Media für Unternehmer“
Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch der Marketing-Expertin Claudia Hilker: „Social Media für Unternehmer: Wie man Xing, Twitter, Youtube und Co. erfolgreich im Business einsetzt“. Es verrät, worauf es wirklich ankommt, welches Netzwerk für welches Ziel und für welche Zielkunden geeignet ist. Claudia Hilker leitet die Düsseldorfer PR-Agentur Hilker Consulting und berät Kunden in der strategischen MarketingKommunikation. Die Marketing-Expertin entwickelt Konzepte, Content und Relations für Public Relations und Social Media. Claudia Hilker hält Workshops, Seminare und Vorträge.

> Buch jetzt bei Amazon bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Tags: , , , , , , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,57 von 5 Sterne | 84 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer