Umfrage: Machen Social Media glücklich?

Kommunikation, Marketing | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Social Media – wir bleiben mit Freunden in Kontakt, tauschen Meinungen aus, geben Einblicke in unser Leben und riskieren einen Blick in das von anderen. Doch macht uns diese ständige Vernetzung glücklich oder löst es eher Stress aus? Eine Umfrage des Softwareunternehmens Kaspersky hat gezeigt, dass sich viele Nutzer durch Social Media schlecht fühlen.

Social Media: emotionaler Konsum

Materieller Konsum macht uns auf Dauer nicht glücklich. Es sind die Erlebnisse und Emotionen, die unsere Zufriedenheit im Leben beeinflussen. Dieser Experientalismus bekommt mit den sozialen Netzwerken eine gute Plattform. Status-Updates, Fotos und Videos, das alles lässt uns an den Erlebnissen und Gefühlen unserer Kontakte teilhaben. Aber dieser emotionale Konsum bringt Stress mit sich. Wir werden zum Beispiel unglücklich, wenn Freunde etwas tolles erleben und posten, was wir nicht selbst auch erlebt haben. Dann fragen wir uns direkt, wenn auch unbewusst, warum wir nicht auf der Party waren oder im Urlaub. Wir haben Angst etwas verpasst zu haben und bei unseren Freunden nicht mehr dazuzugehören, wenn wir auf einem Bild fehlen.

Negative Effekte der Social Media

Kaspersky hat 17.000 Social-Media-User in 18 verschiedenen Ländern gefragt, warum sie sich nach der Nutzung von den sozialen Netzwerken schlecher fühlen. Die Grafik von dem Statistikportal statista zeigt die Ergebnisse.

Social Media Glück

Die meisten lassen sich negativ beeinflussen, wenn sie merken, dass sich ein Kontakt entfreundet hat (61 %). Über die Hälfte fühlt sich gekränkt, wenn Freunde ein Partybild posten, zu der sie selbst nicht eingeladen waren (59 %). Als wollten die Freunde einem das nochmal extra unter die Nase reiben mit dem Bild. 57 Prozent glauben sogar direkt, wenn andere etwas Schönes posten, wie eine Reise oder Hochzeit, dass das eigene Leben schlechter oder langweiliger sei.

Wir wissen, dass das Leben unserer Social-Media-Freunde nicht immer so glamorös verläuft, wie auf ihrem Profilen. Das sind nur Ausschnitte, zumal sich jeder nur von seiner besten Seite zeigt bzw. so wie er gerne gesehen werden will. Es ist jedoch schwer sich diese Tatsache immer bewusst zu machen.

Negativen Gefühlen mit Content entgegenwirken

Auffällig ist, dass bei der Umfrage 72 Prozent der Befragten negative Werbung als Grund angeben, warum sie sich nach der Nutzung von Social Media schlechter fühlen. Genauer definiert das die Umfrage nicht. Es kann sich also um langweilige oder einfach schlechte Werbung handeln, die die User in den sozialen Netzwerken unbewusst beeinflusst. Hier können Unternehmen ansetzen und via Content-Marketing und Social-Media-Marketing negativer Werbung entgegenwirken.

Content-Marketing ist ein innovatives Marketing-Instrument. Es dient zur markenbezogenen Platzierung von Content über das Internet. Relevante Inhalte zeichnen sich durch einen inspirierenden, informativen, anregenden, unterhaltenden, emotionalen und teilbaren Charakter aus. Sie sind dabei vor allem eins: relevant und nicht werblich. Der Grundgedanke des Content-Marketings ist es die Bedürfnisse (potentieller) Kunden zu befriedigen: Kunden haben Fragen und Unternehmen haben die Chance ihnen mit Hilfe des Content-Marketings Lösungen in Form von relevanten und hilfreichen Inhalten anzubieten. Wichtig ist, ein positives Kundenerlebnis zu schaffen, das dann womöglich auch ein positives Social-Media-Erlebnis ermöglicht.

Fazit: Trotz der Umfrage machen Erlebnisse glücklicher als materielle Dinge. Auf lange Sicht machen Social Media im Grunde also glücklich, weil sie uns eine große Möglichkeit geben, Kontakte zu knüpfen, zu halten und Leben miteinander zu vernetzen. Sie nehmen somit einen hohen emotionalen Stellenwert im Alltag ein, den Unternehmen sich zu Nutze machen können und sollten.

Tags: ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,56 von 5 Sterne | 83 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer