Tipps für ein erfolgreiches LinkedIn Profil (2/5)

Kommunikation, Management | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

In dem letzten Beitrag der Blogserie zu LinkedIn habe ich Ihnen Profile von Influencern vorgestellt. Wie können Sie selbst nun ein Profil aufbauen, damit dieses für  Besucher möglichst interessant ist. LinkedIn LogoGehört das eigene Profil zu den Top-Suchergebnissen, so stehen die Chancen gut, dass man schnell durch andere gefunden wird und so in den Fokus gerät. Da die Inhalte des LinkedIn Profils durch den Nutzer selbst gestellt werden, behält der Nutzer die vollständige Kontrolle darüber, was andere über ihn finden. Was aber muss man tun, um ein erfolgreiches Profil zu erhalten?

Sieben Tipps für den Erfolg auf LinkedIn

1 Stechen Sie mit Ihrer Vita heraus

Zu den meist gelesenen Bereichen auf LinkedIn Profilen gehört der berufliche Werdegang. Dieser bietet ein zusätzliches Bild über den Profilnutzer, da er einen näheren Einblick in die beruflichen Stationen des Profilnutzers gewährt. Aktualisieren Sie ihre Vita regelmäßig und nennen Sie neben den beruflichen Positionen auch Aufgaben, welche Sie ausgeführt haben, um den Profilbesuchern einen besseren Einblick zu gewähren.

2 Vielfältige Netzwerkbeziehungen

Ein weiterer wichtiger Punkt eines guten LinkedIn Profils sind Ihre Netzwerkkontakte. Betrachten externe Personen Ihr Profil, sehen sie sich auch an, wie weitrechend die Sie in den jeweiligen Branchen digital vernetzt sind und wer zu diesen Kontakten gehört. Daher sollten Sie darauf achten, mit möglichst einflussreichen Personen vernetzt zu sein. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag: Influencer Marketing

3 Beschreibung der Berufserfahrung

Wenn Sie in Ihrem LinkedIn-Profil Stationen Ihres beruflichen Werdegangs hinzufügen, beschreiben Sie auch Ihre Tätigkeiten. Dies bietet die Möglichkeit, mehr über Ihre Tätigkeit an der jeweiligen Station zu erfahren. Geben Sie die Unternehmenswebsite an, um anderen die Möglichkeit zu geben, direkt zu den Unternehmenswebsites Zugang zu erhalten und nicht lange recherchieren zu müssen.

4 Externe Bestätigung der eigenen Erfahrungen und Kompetenzen

Listet man in seinem LinkedIn Profil seine Erfahrungen auf, besteht die Möglichkeit, diese Erfahrungen durch Kontakte bestätigen zu lassen. Diese Bestätigung hat denselben Effekt, wie eine Empfehlung durch Beispielsweise ehemalige Vorgesetzte, da andere Personen erkennen, dass die angegebenen Erfahrungen des Profilnutzers beglaubigt sind. Dadurch erhöht sich das Gewicht der Erfahrungen und Kenntnisse. Je höher die Position des Netzwerkkontaktes ist, der die angegebene Erfahrung bestätigt, desto stärker gewichtet die Erfahrung.

5 Aktive Beteiligung in Gruppen

Beteiligt man sich in Gruppen, dann kann man mit anderen Nutzern in Kontakt treten und sich über bestimmte Themen austauschen. Werden Profile in LinkedIn von externen Personen betrachtet, spielt die Zugehörigkeit in Gruppen eine wichtige Rolle, da durch diese Zugehörigkeit gezeigt wird, welche Interessen die Nutzer haben und nicht nur über einen Lebenslauf verfügen.

6 Eigene Beiträge posten

Teilen Sie Beiträge zu Interessanten Themen rund um Ihre Branche. Dies bietet die Möglichkeit, den eigenen Kontakten spannende Zusatzinhalte zu bieten und auf Neuigkeiten aufmerksam zu machen. Zusätzlich dazu besteht noch der Vorteil, dass das eigene Profil mit zusätzlichen Inhalten gefüllt wird, die den Nutzer nicht direkt betreffen. Dadurch erkennen externe Personen, welcher sich das Profil ansehen, dass der Nutzer LinkedIn nicht nur als Präsentation seiner selbst nutzt, sondern auch als Kommunikationsmittel.

7 Folgen Sie Personen und Unternehmen

Wenn Sie anderen Personen, oder Unternehmen folgen, so geben Sie weitere Informationen über Ihre Interessen preis. Dadurch zeigen Sie, dass Sie offen für neue Eindrücke sind und Sie gestalten Ihre Profilseite lebendiger.

Fazit

Profile in Online-Netzwerken erfordern eine regelmäßige Pflege und Aktualisierung der Inhalte. Bieten Sie zusätzliche Inhalte in Form von Beiträgen an, aktualisieren Sie Ihre Vita regelmäßig und führen Sie Ihre beruflichen Positionen mit Aufgabenbeschreibungen näher aus. Bauen Sie sich außerdem ein breites und interessantes Netzwerk auf und lassen Sie sich durch Ihre Netzwerkkontakte die angegebenen Kenntnisse bestätigen. Beteiligen Sie sich an Gruppendiskussionen um mit anderen näher in Kontakt zu treten und folgen Sie anderen Personen und Unternehmen um über Neuigkeiten betreffend Ihrer Interessen informiert zu werden und um andere über Ihre Interessen zu informieren. Befolgen Sie diese Tipps und Ihr LinkedIn Profil wird aus der Masse hervorstechen.

Lesen Sie in meinem nächsten Beitrag, wie Unternehmen LinkedIn nutzen können und bleiben Sie gespannt.

Treffen Sie mich auf LinkedIn!

LinkedIn

 

 

 

 

Weiterführende Links:

>Wie Unternehmen LinkedIn nutzen können (3/5)

>Experteninterview: Social Media Networking

>Infografik: Social Media Zahlen 2014

>PR Tipps für den Social Media Manager

>Top Profile auf LinkedIn (1/5)

Tags: ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.5 von 5 Sterne | 79 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer