Artikelübersicht der mit Best-Practice getaggten Artikel
Social-Media-Marketing bei SIXT

Best Practice: Social-Media-Marketing für Unternehmen

Marketing | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Unternehmen sollen heute im Social-Media-Marketing nach der perfekten Story und Kampagne suchen. Sie sollten nicht mehr die Frage stellen, ob Social-Media-Marketing wichtig ist oder wann der richtige Moment da ist etwas zu posten. Social Media sollte längst den Status eines alltäglichen modernen Marketing-Instruments inne haben. Es gehört einfach dazu, wie das Beantworten von E-Mails. Social-Media-Marketing ist allerdings auf vielen Ebenen und mit vielen Zielen einsetzbar. Daher gibt dieser Beitrag Einblicke in verschiedene Best-Practice-Beispiele von Unternehmen.

Social-Media-Marketing läuft viral

Kampagnen und Posts in den sozialen Netzwerken sind am erfolgreichsten, indem Sie sich viral verbreiten. Heißt: es braucht attraktive Inhalte, die User so begeistern, dass sie diese an ihre Kontakte verbreiten. Jeder soll darüber sprechen. Solches Marketing spart dazu noch Werbekosten. Um die Aufmerksamkeit der Follower und User einzufangen, eignen sich Kampagnen und Posts mit Bildern, Videos und cleveren Sprüchen. Sie können darüber zum Beispiel aktuelle Trends einbinden, die Kundenbindung fördern, sich als Arbeitgeber positionieren und in Interaktion mit Ihren Fans treten. Im Folgenden zeigen wir zu jeder dieser Ziele Best-Practice-Beispiele.

Best-Practice: Aktuelle Trends bei SIXT

Die Autovermietung SIXT ist für ihre schnellen und aktuellen Social-Media-Kampagnen bekannt. Sie reagieren auf viele Momente, die in der Welt passieren und verflechten diese Bilder und Sprüche in ihre Postings. So haben sie im letzten Jahr die Aussage von AfD-Vize Alexander Gauland („neben Jérôme Boateng wolle man nicht wohnen“) herumgedreht und mit diesem Post für ihre Umzugs-LKW geworben.

Social-Media-Marketing bei SIXT

Quelle: Twitter SIXT

Da das Thema bereits in aller Munde war, gelang es SIXT hohe Aufmerksamkeit zu generieren und die Reichweite enorm zu erhöhen.

Best-Practice: Kundenbindung mit Biltwell

Biltwell ist ein Unternehmen, das Motorrad-Accessoires und -Zubehör verkauft. Anstatt aber nur langweilige Produktbilder und Infos zu posten, bezieht das Unternehmen die Follower mit ein.

Sie teilen regelmäßig kreative Beiträge ihrer Kunden, wie hier einen Helm als Blumentopf. Das zieht Aufmerksamkeit, bringt andere zum Schmunzeln und zeigt die Vielfalt der Produkte. Außerdem stärkt das Unternehmen so die Bindung zum Kunden, denn der freut sich über die Wertschätzung und Aufmerksamkeit.

Best-Practice: Employer Recruiting bei REWE

Social-Media-Marketing hilft auch dabei neue Mitarbeiter anzuwerben. Unternehmen können sich als Arbeitgeber positionieren und einen Einblick hinter die Kulissen geben. REWE hat sich dieses Feld sehr erfolgreich zu eigene gemacht. Sie nutzen zum Beispiel SnapChat, um Azubis im Alltag zu begleiten. Kurze Videos und Bilder zeigen die Arbeitsabläufe oder auch Seminare. REWE positioniert sich so als transparenter, greifbarer Arbeitgeber, der sich auch für seine Azubis interessiert.

Best-Practice: Mitmach-Aktionen bei Rügenwalder Mühle

Hin und wieder sind Mitmach-Kampagnen im Social-Media-Marketing von Vorteil, um die Interaktion mit den Followern zu stärken. 2011 hat die Rügenwalder Mühle eine solche Aktion erfolgreich durchgeführt. Auf der Fanpage der Rügenwalder Mühle konnte man sich als Wurst-Tester bewerben. Bewerber mussten ein Bewerbungsbild und einen Bewerbungstext hochladen. Zudem ging es darum, möglichst viele Fans zu mobilisieren und zur Abstimmung zu motivieren. Dann konnte jeder Fan für einen Bewerber voten. Damit wurden fünf Wurst-Experten ermittelt, die in die Rügenwalder Mühle nach Bad Zwischenahn eingeladen werden.

Dort durften sie vor Ort neue Sorten kreieren. Präsentiert wurden die zehn Sorten erneut auf Facebook, wo die Community wieder für ihre Lieblingssorte voten konnte. Parallel wurden weitere 50 Teilnehmer per Community-Voting ermittelt, die beim finalen Geschmacks-Test die Top-3-Lieblingssorten testen durften. Auch diese Teilnehmer lernten die Hersteller-Räume vor Ort kennen: Bei einem Verköstigungs-Event wurden die Top 3-Sorten bewertet. Aus allen Resultaten wurde letztlich der Gewinner gekürt: „Genuss des Jahres 2011“.

Die Rügenwalder Mühle ist mit dieser Kampagne in den direkten Kontakt mit Fans und Kunden getreten und hat sie teilhaben lassen an der Produktion. Gleichzeitig konnte das Unternehmen mehr über den Geschmack und Alltag ihrer Zielgruppe erfahren. Auch im Social Web war die Aktion Gold wert: Allein die Fanpage hatte zu der Zeit über 100.000 Fans und auch der Youtube Film wurde circa 200.000 mal angeschaut. Begleitet wurde die Aktion vom Comedy-Duo Mundstuhl.

Fazit: Social Media fördert das Marketing von Unternehmen in verschiedenen Dimensionen. Sie erreichen eine moderne Zielgruppe, die Sie mit kreativen und unterhaltsamen Kampagnen an sich binden können. Dabei spielen Aktualität, Interaktion und Professionalität ebenfalls eine große Rolle. Damit solche viralen Kampagnen funktionieren, braucht es eine gute Planung und Strategie. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem Social-Media-Marketing in der Praxis. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Download Whitepaper: Social-Media-Marketing

Weiterlesen

Best-Practice-Beispiele für virales Social Media Marketing

Marketing | 11 Kommentare | von Claudia Hilker

Viele Unternehmen wünschen sich virales Social Media Marketing. Beim viralen Social Media Marketing bieten Unternehmen attraktive Inhalte, die Menschen so begeistern, dass sie sie an ihre Kontakte weiter verbreiten. Ziel ist also beim viralem Social Media Marketing, verlockende Angebote zu erstellen, die so gut bei der Zielgruppe ankommt, dass jeder darüber redet und sich die Inhalte in Windeseile – eben virus-ähnlich – verbreiten. Somit spart virales Marketing viel Geld, denn die Werbekosten zur Verbreitung wie TV-Kosten werden eingespart. Virales Marketing geschieht vor allem online. Welche Best-Practice-Beispiele gibt es dazu?

Weiterlesen
Krones Magazine Employer Branding

Best-Practice-Beispiele im Employer Branding (6/8)

Strategie | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Wie lassen sich die Kanäle im Employer Branding erfolgreich bedienen, um die Arbeitgeber-Marke attraktiv zu gestalten und qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen? Dieser Beitrag der Blogserie gibt Einblicke in zwei Best-Practice-Beispiele. Dabei handelt es sich zwar um Großunternehmen, jedoch lassen sich die angewendeten Instrumente auch für kleine und mittlere Unternehmen adaptieren.

Weiterlesen

Best Practice: Blog von HUF HAUS

Kommunikation | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Best Practice: Blog von HUF HAUS: Im Rahmen der Serie „Warum ein Unternehmen einen Blog einsetzen sollte“ haben wir uns auf die Suche nach erfolgreichen Blogs gemacht. In dieser Best-Practice Blog-Serie wollen wir deren Erfolgsmethoden näher beleuchten. Dazu werden wir einige Blogs per Interview vorstellen. Beginnen wir mit dem Blog vom Bau-Unternehmen HUF HAUS.

Weiterlesen

Bausparfuchs-Blog: Interview mit Sven Nitsche

Kommunikation | 1 Kommentare | von Claudia Hilker

Ein biederes Thema wie „Bausparen“ per Blog vermitteln – wie geht das? Wie es gelingt, das zeigt dieser Blog-Beitrag. In meiner Vorlesung für den Studiengang „Social Media Manager“ an der FH habe ich den Social-Media-Manager Sven Nitsche kennen gelernt, der den Bausparfuchs Blog für die Bausparkasse Schwäbisch Hall schreibt. Ein interessantes Blog-Projekt mit kurzweiligen Erlebnis-Geschichten eines reisefreudigen Bauspar-Fuches, das wir mit diesem Interview kurz vorstellen.

Weiterlesen

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,56 von 5 Sterne | 82 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer