Social Media schaffen neue Kaufanreize

Management | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Social Media Plattformen gelten als DIE Orte, wenn es um die Kommunikation mit Kunden geht. Wie genau beeinflusst Social Media bei Konsumenten aber die Entscheidungen zu dem Kauf eines Produktes?

Kommunikation und Virales  weit vorne

Social Media hat einen großen Anteil an unserem Leben. Ein Großteil der Kunden verbringt seine Zeit in sozialen Netzwerken und teilt persönliche Erlebnisse mit Freunden und mit der Familie. Die Vielzahl verschiedener Netzwerke bietet uns zahlreiche Möglichkeiten, sich im Internet zu betätigen. Seit Unternehmen Social Media mehr und mehr für die Präsentation des Unternehmens und der Produkte nutzen, hat sich der Einfluss sozialer Netzwerke auf unser Privatleben verändert.

Social Media

Quelle: DigitasLBi

Diese Grafik der DigitasLBi verdeutlicht, dass die Hälfte der Konsumenten bei ihren Kaufentscheidungen durch soziale Netzwerke beeinflusst werden. Grade die Vielzahl der genutzten sozialen Netzwerke lässt die Konsumenten  große Mengen von Informationen aufnehmen. Aber nicht nur die Anzahl genutzter Social Media Plattformen hat einen Einfluss auf die Kundenbeziehung zu Unternehmen. Auch die Konzeption der Plattformen beeinflusst die Entscheidungen zu einem Produktkauf. Laut DigitasLBi ist Facebook das soziale Netzwerk mit dem größten Einfluss bei Konsumenten. Dies liegt vor allem an der Möglichkeit, über Messaging Funktionen in persönlichen Kontakt mit Unternehmen treten zu können und an der Vielzahl von Beitragsarten, die über Facebook geteilt werden können. Interessant ist aber auch die Einteilung in die Altersstufen der Kunden. Laut DigitasLBi übt Social Media den größten EInfluss auf die 18 – 34 Jährigen aus. Der geringste Einfluss ist bei den 44 – 64 Jährigen zu sehen. Dies liegt daran, dass die Digital Natives, also diejenigen, die in der digitalen Welt aufwachsen, seit ihrer Geburt mit der digitalen Welt in Berührung kommen und Dinge, wie soziale Netzwerke, für sie zum alltäglichen Werkzeug gehören.

Produktwerbung hat den größten Einfluss auf Kunden

Doch neben der Frage, ob Social Media die Kaufentscheidung der Kunden beeinflusst, ist auch interessant zu wissen, welcher Bereich von Social Media einen Einfluss ausübt.

Was beeinflusst in Social Media die Kaufentscheidung

Quelle: DigitasLBi

Laut DigitasLBi geht der größte Einfluss auf die Kaufentscheidungen der Kunden mit 34 Prozent von der wirklichen Produktwerbung aus. Dicht gefolgt darauf sind Promotions und Kampagnen mit 31% und Postings von Freunden mit knapp 30 Prozent. Das zeigt, dass die Produktpräsenz von Unternehmen in sozialen Netzwerken ein wichtiger Faktor für Kunden ist. Allein ausschlaggebend ist dieser Faktor aber nicht, da Postings von Freunden in der Bedeutung nur geringfügig geringer sind. Die Produktempfehlungen von Freunden machen also auch einen bedeutenden Anteil an der Kaufentscheidung der Kunden aus. Diese Empfehlungen sind für Kunden sogar bedeutender, als Beiträge von Experten oder Spezialisten, die nur einen Anteil von 17 Prozent ausmachen und bei den betrachteten Faktoren die geringste Bedeutung aufweisen. Dies liegt daran, dass der Kontakt in sozialen Netzwerken vor allem direkt und persönlich abläuft. Aus der Grafik geht ebenfalls hervor, dass Männer eher durch Promotionen und Kampagnen beeinflussbar sind und Frauen eher durch Werbung und Postings von Freunden. Interessant ist auch, dass das Alter der Personen, die durch Postings von Freunden am beeinflussbarsten sind, laut der Grafik von DigitasLBi 18 bis 34 Jahre beträgt.

Social Media beeinflusst das Kaufverhalten

Social Media hat einen großen Einfluss auf das Kaufverhalten der Nutzer. Den größten Einfluss haben die Netzwerke Facebook und Youtube, was vor allem daran liegt, dass Facebook zu einem Großteil für die Kommunikation genutzt wird und Youtube eher dem viralen Spektrum zuzuordnen ist. Auch das Alter und das Geschlecht spielt eine Rolle, da Frauen eher für klassische Produktwerbung empfänglich sind und Männer eher für Kampagnen. Die jüngeren Nutzer sozialer Netzwerke zwischen 18 und 34 Jahren sind durch Beiträge und Empfehlungen von Freunden beeinflussbar. Dies liegt vor allem daran, dass die Kommunikation in sozialen Netzwerken sehr persönlich abläuft und die Kommunikation mit Freunden der Hauptgrund für jüngere Nutzern ist, sich in sozialen Netzwerken zu engagieren.

Weitere Beiträge zu dem Thema

>Studie: Social-Media-Marketing in B2B-Unternehmen

>Virales Marketing: Best-Practice-Beispiele

>Film: Mundpropaganda in Social Media

> Wie man Social Media für Storytelling nutzt

> Wie sich Social Media für Unternehmen lohnt

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.57 von 5 Sterne | 81 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer