Social Media Kongress von Management Forum, Düsseldorf 24.-25.11.2010

Marketing | 0 Kommentare | von Prof. Dr. Claudia Hilker

Die Themen:

  • Trends und Entwicklungen – Was ist der nächste Schritt im Social Web?
  • Internationale Trends – Was können wir aus dem Ausland lernen?
  • Social Media Marketing – Markenführung im Social Web!
  • Social Commerce – Nur wer den echten Dialog will, hat Erfolg!
  • Community Management – Die Nähe zum Kunden herstellen!
  • Social Media in der Unternehmenskommunikation!
  • Usertesting und Crowdsourcing: Die Weisheit der Kunden nutzen!
  • Krisen Kommunikation – So vermeiden Sie Konflikte!
  • Social Media Recht und Datenschutz – Dos and Donts beim Werben im Social Web!
  • Social Media Guidelines – Die wichtigsten Komplexe, die  Richtlinien regeln sollten!

Der  Moderator Thomas Knüwer, Geschäftsführer von Kpunktnull, eröffnete mit Zahlen, Daten, Fakten aus der Social Media Welt den Kongress. Er klärte auf über Vorurteile gegen Social Media wie: Dort sind nur Kinder oder Nerds oder: ich habe keine Zeit.

Internationale Trends

Nico Lumma, Social Media Director von Scholz and Friends, sagte, dass Social Media mit Barack Obama Einzug ins Business gehalten habe.  Das Web verändere sich massiv damit und auch die Art und Weise, wie Unternehmen Kunden erreicht werden können.  Er zeigte internationale Trends auf.

Madlen Nicolaus, Social Media Managerin von Kodak, präsentierte interessante Best Cases, wie Social Media bei Kodak länderübergreifend gesteuert wird. Vijay Iyer, Manager Social Media von Opel stellt die Markenführung mit Erfolgsfaktoren und Trends im Social Web vor. Mit Beispielkampagnen und Ergebnisse. Er nannte notwendige Voraussetzungen wie Einbindung von PR-Abteilung, Betriebsrat und Personalabteilung.

Markenführung im Social Web

Martin Richter,  Media & Interactive Marketing Manager von Coca-Cola, stellte Social Media Aktionen von Coca Cola, Fanta und Mezzomix in Facebook und Studie VZ vor. Sina Hempel, PR & Corporate Communications von Danone, zeigte den originellen und erfolgreichenRoller Babies Film, ein gutes Beispiel für virales Marketing. Interessant war auch die Volvic Community für schwangere Frauen und Mütter und die Apps bei Facebook wie: „Was für ein Wassertyp bist du?“ Neue Geschmacksrichtung werden mit Hilfe der User entwickelt. Word-of-mouth stellte Dr. Oetting, Gesellschafter und Leiter Forschung von trnd AG,  unterhaltsam vor. Steffen Rochau, Social Media Manager von internetstores AG (fahrrad.de), präsentierte den Shop auf Facebook.

Vertrauen in Social Media aufbauen

Christian Müller, Social Media Manager der Fidor Bank, stellt seine Community vor. Dabei geht es darum, wie Vertrauensaufbau in der Finanzwelt mit Werten wie: Transparenz und Glaubwürdigkeit in der Welt der sozialen Netzwerke gelingt. Falk Ebert, Werber und digital native, räumte mit Vorurteilen über digital natives auf.  Andreas Haderlein, Leiter der  Zukunftsakademie, stellt seine Handelsstudie vor.

„Volkssport Webvideo“

Am zweiten Kongresstag am Donnerstag (25.11.2010) eröffnete der Moderator Frank Puscher, Buchautor und Journalist das Programm. Das erste Thema war: „Volkssport Webvideo: Wie auch Ihr Unternehmen damit Geld verbrennen kann“ von Videojournalist Markus Hündgen.  Wie Unternehmen in Social Communities vom Kunden lernen können, das erläuterte Leila Summa, Social Media Managerin von Migros. Tino Kuehnel, Social Media Manager von BMW, erläuterte wie das Unternehmen Markenfans engagiert.

„Hört uns jemand zu?“

Web 2.0-Monitoring und Analyse bei der Daimler AG präsentierte Maximilian Splittgerber, Leiter Communications bei Daimler. Soziale Medien in der Unternehmenskommunikation erfordert viele neue Anforderungen, Zielsetzungen und Vorgehen. Er stellte Cases verschiedener Bereiche vor. Sie unterscheiden Print-Monitoring, Web 1.0 und Web 2.0 Monitoring.

Krisenkommunikation 

Wie begegnet man der Dynamik, mit der sich Krisen durch soziale Netzwerke ziehen? Nina Meyer, Leitung Kommunikation, Social Media Managerin bei L‘TUR, stellte Krisenbeispiele aus der Praxis vor wie deutsche Bahn mit defekten Klima-Anlagen und Chefticket . Sie zeigte Lösungen auf, wie man mit virtueller Kritik am besten umgeht. Denn die typischen Verhaltensmuster sind nicht immer förderlich: Flucht, Kampf oder Verharren. Sie gab Tipps, was Unternehmen tun können, um schlechte PR zu vermeiden. Ein gutes Beispiel war die Aschewolke, wo L’T Kontakt zu Kunden gesucht hat und Lösungen für Reiseverzögerungen gefunden hat.

Social Gaming: ein neuer Mega-Trend wird zur Goldgrube

Es folgte ein Beitrag von Achim Himmelreich, Partner von Mücke, Sturm & Company, über den neuen Mega-Trend Social Gaming. Interessant waren die Ansätze, wie man das Spiel-Potential zur Monetarisierung nutzt und mit welchen Entwicklungen in Zukunft zu rechnen ist.

Zentrale Rechtsaspekte 

Leicht verständlich erläuterte der Rechtsanwalt Horst Speichert komplexe Inhalte wie: Rechtssicherheit für Blogger, Datenschutz und Urheberrecht. Es ging auch um Guidelines für Unternehmen und er gab Tipps, wenn es mal schief geht: Wettbewerbsrechtliche Vorgaben, Haftungsrisiken für Unternehmen und Verantwortliche sowie Umgang mit Abmahnung und einstweiliger Verfügung.

Mehr Infos gibt es bei Management Forum

Tags: , , , , , ,

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,77 von 5 Sternen | 48 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer