Social Media: Infografik mit Pro und Contra

Management | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Social Media sind heute überall präsent. Man vernetzt sich, postet, likt, retweetet und lädt hoch. Da verliert man schnell mal die Übersicht. Daher stößt jeder unerfahrene sowie erfahrene Social Media-Nutzer irgendwann auf die Frage: Welche soziale Plattform ist für welchen Zweck am besten geeignet? Die New Yorker Digital-Agentur Likeable Media hat dazu vor kurzem eine Social Media Infografik veröffentlicht, die die Vor- und Nachteile von Facebook und Co. auflistet.

Social Media: Pro und Contrasocial media cartoon

Jedes soziale Netzwerk bündelt bestimmte Eigenschaften. Nachfolgend gewinnen Sie einen Überblick über die Vorzüge und Einschränkungen einiger Social Media Kanäle:

Facebook
Pro: Facebook ist der Vorreiter für das Vernetzen mit privaten Kontakten und dem Austausch mit Freunden. Außerdem vereint es Funktionen, wie Gruppen bilden, Fotos und Videos uploaden, Events erstellen an einem Ort. Das können nicht viele Plattformen von sich behaupten.

Contra: Facebook ist allerdings längst kein exklusives Netzwerk mehr. Über 1,28 Milliarden User tummeln sich auf der Plattform. Mittlerweile gilt man als Sonderfall, wenn man (noch) kein Facebook-Profil besitzt. Zudem ist der Social Media-Gigant voll mit Werbung und Anzeigen von Firmen, die am Rande aufploppen. Ein Nachteil, der die eigene Startseite stark zumüllt.

Twitter
Pro: Twitter ist sehr beliebt für Kurznachrichten. Mit den knappen Texten erfasst man schnell den Inhalt und bleibt somit immer auf dem Laufenden. Außerdem hat man hier größeren Zugang zu öffentlichen Personen. Jemanden zu followen, ist effektiver als jemanden lediglich zu liken.

Contra: Knappe Texte sind zwar einfacher zu behalten, das 140 Zeichen-Limit ist aber dennoch ein großes Manko. Dadurch entsteht viel nichtssagender Content, der nur durch Abkürzungen und Hashtags strotzt. Zudem bricht auf Twitter oftmals eine Content-Lawine los. Es sind einfach zu viele Kurznachrichten, die das eigene Profil täglich überschwemmen. Wichtiges geht da schnell unter.

LinkedIn
Pro: LinkedIn ist ein Businessnetwork und daher sehr beliebt und profitabel für Jobsuchende und Arbeitgeber. Der erste Kontakt wird somit leichter und ein ausführliches Profil erübrigt Basisfragen beim ersten Kennenlernen. Die Konzentration an Unternehmen auf diesem Netzwerk sorgt für viele High-Quality-Beiträge, die sich deutlich von Facebook und Twitter abheben.

Contra: Ein großer Nachteil bei LinkedIn ist LinkedIn Premium. Viele Funktionen kann der einfache User nicht nutzen. Sie sind kostenpflichtig. Das schreckt viele Nutzer ab und erklärt womöglich die vergleichsweise „geringe“ Useranzahl von 300 Millionen.

Pinterest
Pro: Das Fotoportal ist hervorragend dafür geeignet sich Inspiration zu holen. Sei es für eigene Fotomotive oder für Beitragsideen.

Contra: Neben dem Fotouploading passiert jedoch kaum Interaktion auf Pinterest. Kommentare zu Fotos bleiben hier oftmals aus. Außerdem ist Pinterest streng in Kategorien unterteilt, die die Grenzen untereinander stark aufrecht erhalten. Übergreifendes Fotosharing ist demnach sehr schwierig.

Die Pros und Cons auf einen Blick

Likeable Media hat den Spickzettel auch als Infografik veröffentlicht. Viele Social Media, wie Xing oder YouTube sind darauf vernachlässigt worden. Allerdings gibt es neben Facebook und Twitter noch einige interessante Fakten zu weiteren Social Media zu sehen:

Pro & Contra der Social Media

 

Weitere Beiträge zum Thema

> Wie erstellt man das perfekte Twitter-Profil?

> Wie optimiere ich mein LinkedIn Profil?

> Rezension: Facebook, Twitter & Co: Erfolgreiches Social Media-Marketing-Training

> Infografik: Das perfekte Social Media-Posting

> Social Media-Marketing mit Hilker Consulting

> Texten für Social Media

> Facebook aufräumen: Kontakte, Likes und Apps

> Facebook führt Redesign durch

> Marketing über Social Media-Events

> Facebook Marketing

> Hashtag – wie setze ich die Raute richtig ein?

> Wie man ein Google-Hangout einrichtet

> Social Logins: Google schließt zu Facebook auf

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,56 von 5 Sterne | 82 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer