Social Media: Das neue Nutzungsverhalten

Management | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Social Media hat die Gesellschaft grundlegend verändert. Ist eine persönliche Präsenz in sozialen Netzwerken nicht vorhanden, sind Fragen, wie: „ Sie sind nicht bei Facebook? Sie haben keinen Twitter-Account oder Xing-Profil? Das gibt es doch gar nicht“ typische Reaktionen. Ohne die sozialen Netzwerke ist für viele der Alltag kaum mehr vorstellbar. Wie aber sind die verschiedenen sozialen Netzwerke in der Gesellschaft vertreten? In dieser Beitragsreihe behandle ich die Verbreitung sozialer Netzwerke und stelle die wichtigsten sozialen Netzwerke vor.

Facebook ist das meistgenutzte Netzwerk

Social Media ist nicht nur unter Privatpersonen weit verbreitet. Auch in vielen Unternehmen hat Social Media längst Einzug erhalten. Soziale Netzwerke, wie Facebook, Google+, LinkedIn, oder Pinterest sind also auch in Unternehmen keine Fremdwörter mehr. Der Kunde, der die meiste Zeit des Tages online ist, ist nur einer der Gründe. Das zeigt auch die ARD/ZDF Studie 2015.

Social Media

Quelle: statista.de

79 Prozent der Deutschen sind online (2013: 77,2 Prozent). Dabei gehen die höchsten Zuwachsraten interessanterweise von den Über-60-Jährigen aus, von denen inzwischen fast jeder Zweite das Internet nutzt (45 Prozent). Die Wachstumstreiber dabei sind mobiles Internet und TV-Inhalte. Durchschnittlich ist ein Internetnutzer in Deutschland an 5,9 Tagen wöchentlich online und verbringt täglich 166 Min. im Netz. Über die Hälfte der Deutschen surfen mehrmals täglich in Social Media.

Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte hat sich die mobile Nutzung seit 2012 mehr als verdoppelt: Lag der Anteil der Onliner, die unterwegs Netzinhalte abrufen, 2012 noch bei 23 Prozent, stieg er 2013 auf 41 Prozent und liegt aktuell bei 50 Prozent. Dabei sind Personen, die mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablets nutzen, mit 6,3 Tagen wöchentlich deutlich häufiger und länger (195 Min.) im Netz als Personen, die keine mobilen Geräte nutzen (5,1 Tage wöchentlich; 108 Min.). Die Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 werden auch von der nachfolgenden Abbildung unterstützt, die die größten Social-Media-Netzwerke nach Anzahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU) im 1. Quartal 2014 (in Millionen) weltweit zeigt.

Im März 2014 hatte Facebook rund 1,3 Milliarden monatlich aktive Nutzer. Facebook liegt dabei ganz vorne mit circa 1,3 Mrd. Nutzern. Es folgen Qzone, ein Bloggernetwork auf dem die 644 Mio. Nutzer Tagebuch führen können und Google+ mit 300 Mio. Nutzern. Die Fakten liegen also auf der Hand. Social-Media-Nutzung mit aktivem Social-Media-Marketing bietet für Unternehmen die Möglichkeit alte sowie neue Kunden durch moderne innovative Ideen und Maßnahmen zu erreichen.

Das Internet ist bedeutender als das Fehrnsehen

Das Mediennutzungsverhalten hat sich durch die erhöhte Zahl elektronischer Medien stark verändert. Das Medium Fernsehen ist für die Gesamtzahl der 4.300 Befragten nach wie vor das meistgenutzte Medium. Es wird täglich knapp 100 Minuten mehr genutzt, als das Internet. Die Grafik zeigt die tägliche Mediennutzung in Deutschland 2015.

Quelle: statista.de

Quelle: statista.de

Betrachtet man allerdings die Zielgruppe der Digital Natives (14-29 Jährigen), so liegt das Internet mit durchschnittlich 187 Minuten pro Tag deutlich vorn. Fernsehen liegt mit 144 Minuten am Tag nur auf dem zweiten Platz.

Das Alter ist ausschlaggebend

In Bezug auf die Massenkommunikation bietet die Studie ein interessantes Ergebnis. Nach der Studie sind die meistgenutzten sozialen Netzwerke die, in denen die hauptsächliche Kommunikation über Nachrichten von Statten geht. Bei der Nutzung von elektronischen Medien kommt es aber auch auf das Alter der Nutzer an. Digital Natives, die mit dem Internet aufgewachsen sind, nutzen dieses Merhheitlich. Personen, die vor dem Internetzeitalter geboren wurden, nutzen als elektronisches Medium zu einem Großteil klassische Medien, wie den Fernsehr, oder den Hörfunk.

Ich hoffe, Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Bleiben Sie gespannt. Am Donnerstag thematisiere ich das Wachstum der Internetreichweite.

Weitere Beiträge zu dem Thema:

> Social Media: Das neue Nutzungsverhalten

> Social Media schaffen hohe Reichweiten für Unternehmen

> Social Media: Chancen, Risiken und Anwendungsbereiche

> Social Media: Das soziale Netzwerk Facebook

> Google Plus im Social-Media-Marketing

> Social Media: Mikro-Blogging in 140 Zeichen

> Social Media mit Video-Marketing auf Youtube

> Social Media: Netzwerken mit Xing

> Social Media: International netzwerken mit LinkedIn

> Social Media: Instagram im Content Marketing

> flickr im Social Media Marketing

> Die Social Media Pinnwand Pinterest

> Social Media per Messenger: WhatsApp

> Social Media: Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen

 

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.5 von 5 Sterne | 81 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer