Google Plus im Social-Media-Marketing

Management | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

In den bisherigen Beiträgen dieser Social Media Serie habe ich einen Einstieg in die Welt der sozialen Netzwerke geboten. Der letzte Beitrag thematisierte das soziale Netzwerk Facebook. Facebook ist das meistgenutzte soziale Netzwerk. Was bietet dagegen Google Plus?

Wie funktioniert Google Plus?

Social MediaGoogle Plus zählt 300 Mio. Nutzer. Diese Nutzerzahl muss aber unterteilt werden, da eine Mitgliedschaft bei Google Plus mit der Anmeldung eines Google Kontos verknüpft ist. Google Plus zählt somit direkte und indirekte Mitglieder. Die monatlichen aktiven Google Plus Nutzerzahlen liegen also deutlich niedriger. Netzwerk verkörpert die soziale Ader des Google Kontos. Über ein persönliches Profil kann man sich positionieren und Kontakte aufbauen. Bei dem sozialen Netzwerk liegt der Fokus darauf, sich mit Personen zu verbinden, die ähnliche Interessen haben. Um dies zu erreichen, bietet die Social Media Plattform Kreise ein, die als Communities für verschiedene Interessenbereiche zu verstehen sind. Man erkennt dabei Parallelen zu den Gruppen von Facebook. Zusätzlich zu den Kreisen bietet Google+ Hangouts für Videochats. Die Plattform wird zunächst von Personen aus dem IT-Bereich genutzt. Allerdings betätigen sich mittlerweile zahlreiche Entscheidungsträger, Unternehmenschefs und Selbstständige, was Google + zu einem Netzwerk für geschäftliche Kontakte macht. Von Privatpersonen hingegen wird die Social Media Plattform kaum genutzt.

Google Plus Profil einrichten

Aktivieren lässt sich Google + bei einem vorhandenem Google Konto mit einem einfachen Klick. Der Nutzer legt sich ein Profil an, lädt ein Profilfoto hoch sowie Infos zur Person, Tätigkeit und Interessen vermerken lassen. Werden Kreise angeleg, lassen sich Kontakte finden und den Interessen und Inhalten entsprechend gezielt verteilen. Mit dem Anlegen der Circles finden sich Kontakte mit denselben Interessen und Inhalte lassen sich gezielter verteilen. Außerdem können Personen zu einem Circle hinzugefügt werden, ohne dass diese einem selbst folgen muss. Dies verleiht Google+ den Charakter eines Kontaktbuches. Als Beispiel ist hier das Google Plus Profil von Claudia Hilker

Google Plus_Claudia Hilker

Google Plus Nutzen für Unternehmen

Für den Social Media Einsatz in Unternehmen sind besonders die Kreise von Bedeutung. Diese können von Unternehmen genutzt werden, um Kontakte in die Bereiche Kunden, Interessenten, Mitarbeiter und Multiplikatoren zu kategorisieren.Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit, ihre Inhalte gezielt an die entsprechenden Zielgruppen zu ordnen. Um Aufmerksamkeit zu erzielen, sollten diese Beiträge aber vor allem informativ und unterhaltsam sein. Ein Beispiel dazu ist die Google Plus Page von Hilker Consulting.

Google Plus_Hilker Consulting

Darüber hinaus spielen Google Hangouts ene enorme Rolle. Mit diesem Video Chat Angebot können Produkte präsentiert werden, Anleitungen und Workshops durchgeführt und sogar Meetings mit weit entfernten Mitarbeitern oder Geschäftspartnern gehalten werden. Der Erfolg der Arbeit auf Google+ lässt sich zum einen durch den Traffic in seinem eigenen Stream erkennen, aber auch anhand der Teilnehmer- und Interessentenzahl bei den Hangouts. Wie auf fast jeder sozialen Plattform zeigt sich der Erfolg vor allem mit der Verbreitung der Posts sowie Feedback zu den Inhalten. Zudem bietet eine Community auf Google Plus viele Vorteile im Online-Marketing. Ein Beispiel dazu bietet die Google Plus Community: Social Media für Unternehmen.

Google Plus_Community_Social Media für Unternehmen

Ich hoffe, Ihnen hat der Beitrag gefallen und Sie konnten einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten erhalten, die sich für Unternehmen mit Google+ bieten. Bleiben Sie gespannt. Am Donnerstag thematisiere ich die Social Media Plattform Twitter. Vernetzen Sie sich mit mir auf Google Plus!

Weitere Beiträge zu dem Thema:

> Social Media: Das neue Nutzungsverhalten

> Social Media schaffen hohe Reichweiten für Unternehmen

> Social Media: Chancen, Risiken und Anwendungsbereiche

> Social Media: Das soziale Netzwerk Facebook

> Google Plus im Social-Media-Marketing

> Social Media: Mikro-Blogging in 140 Zeichen

> Social Media mit Video-Marketing auf Youtube

> Social Media: Netzwerken mit Xing

> Social Media: International netzwerken mit LinkedIn

> Social Media: Instagram im Content Marketing

> flickr im Social Media Marketing

> Die Social Media Pinnwand Pinterest

> Social Media per Messenger: WhatsApp

> Social Media: Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen

 

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.5 von 5 Sterne | 79 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer