Google+ im Social-Media-Marketing nutzen

Management, Marketing, Strategie | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Wie gelingt das Social-Media-Marketing Google+? Nach dem LinkedIn-Marketing schauen wir nun auf das soziale Netzwerk Google+ und beschäftigen uns mit seinem effektiven Einsatz.

Was ist eigentlich Google+?

Social-Media-Marketing Google+

Bei dem sozialen Netzwerk Google+ liegt der Fokus darauf, sich mit Personen zu verbinden, die ähnliche Interessen haben. Um dies zu erreichen, bietet die Social-Media-Plattform Kreise, die als Communities für verschiedene Interessenbereiche zu verstehen sind. Zusätzlich zu den Kreisen bietet Google+ Hangouts für Videochats. Die Plattform wird zuallererst von Personen aus dem IT-Bereich genutzt. Allerdings sind dort mittlerweile zahlreiche Entscheidungsträger, Unternehmenschefs und Selbstständige zu finden, was Google + zu einem Netzwerk für geschäftliche Kontakte macht.

10-Punkte-Google+ Guide

  1. Laden Sie Personen auf Google+ ein. So können Sie die Mitgliederzahl erhöhen.
  2. Verbreiten Sie News, um auf die eigene Business-Seite aufmerksam zu machen.
  3. Immer wieder werden Spam-Beiträge gepostet. Weisen Sie in solch einem Fall auf die Richtlinien der Community hin, per öffentlichen Beitrag oder Direktmessage oder löschen Sie die Beiträge direkt.
  4. Schreiben Sie längere Texte als auf Facebook.
  5. Nutzen Sie die Möglichkeit, von Ihrer Seite aus Umfragen zu erstellen und ihre Follower nach Feedback zu fragen. Nehmen Sie die Google+ Anleitung zur Hilfe.
  6. Seien Sie involviert in „hot topics“. So zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen sich auch mit zeitnahen Themen beschäftigt.
  7. Laden Sie Bilder im Vollbild-Modus hoch (800×600 px). Dadurch sticht ihr Bild hervor.
  8. Benutzen Sie 2-3 Hashtags in Ihrem Post.
  9. Auf Google+ lassen sich nicht die aktivsten User finden. Kommentiert ein User jedoch Ihren Post, verwickeln Sie Ihn in ein Gespräch.
  10. Publizieren Sie nicht nur Fotos von Ihrem Google+ Konto, sondern auch Videos.

Effektive Indikatoren für die Erfolgsmessung

Die Anzahl von Kommentaren und Reshares sind gute Indikatoren, um den Google+ Erfolg zu messen. Wichtig ist jedoch, dass das Google+ Profil nicht als Zweitplattform genutzt wird, um Facebook Inhalte einfach weiterzuverbreiten. Entscheiden Sie sich für ein Google+ Profil müssen Sie es genauso pflegen, wie Ihre anderen Social-Media-Accounts.

Fazit: Investieren Sie ausreichend Arbeit in Ihren Google+ Account, können Sie zahlreiche Kontakte knüpfen und pflegen. Bei der Anwendung von Google+ kann Ihnen auch eine Social-Media-Strategie helfen, die für jedes Social-Media-Marketing essentiell ist.

Download Whitepaper: Social-Media-Marketing

Weitere Beiträge zum Thema

Wie Unternehmen relevante Social-Media-Netzwerke finden

Facebook im Social-Media-Marketing erfolgreich einsetzen

Wie Unternehmen Twitter-Marketing wirksam nutzen

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4,56 von 5 Sterne | 83 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer