ARD-ZDF-Studie: Mediennutzung in Deutschland 2015

Kommunikation | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Wie verändert sich die Medien-Nutzung in Deutschland? Das ist ein relevantes Thema für die Wirtschaft. Die aktuelle ARD/ZDF Langzeitstudie zur Massenkommunikation 2015 zeigt, dass sich die Mediennutzung verändert. Fernsehen bleibt das meistgenutzte Medium in Deutschland. Mit dem folgenden Beitrag erhalten Sie Einblicke in die wichtigsten Ergebnisse der Studie.

Tägliche Mediennutzung 2015

An technischer Ausstattung mangelt es in deutschen Haushalten nicht. 95 Prozent nutzen ein Fernsehgerät. In der Zielgruppe der 14-29 Jährigen sind es sogar 97 Prozent. Demhingegen nutzen 80 Prozent den eigenen Computer. Die Studie legt den Fokus auf die tägliche Nutzungsdauer der Medien. Sie liegt durchschnittlich bei rund 9,5 Stunden. Aufgrund der mobilen Nutzung von Internet, Social Media und Apps ist das Mediennutzungsverhalten in den letzten Jahren stetig angestiegen. Die folgende Grafik von Statista zeigt die tägliche Nutzungsdauer verschiedener Medien in Deutschland. Bei der jungen Generation ist das Fernsehen mit 144 Minuten/Tag nur das zweitwichtigste Medium. Mit 187 Minuten/Tag liegt das Internet vorn. Die Generation wird ja auch nicht umsonst „Digital Natives“ genannt.

Studie Mediennutzung

Quelle: Statistik-Portal statista

Die größten Medien im Vergleich

Der Vergleich der vier größten Medien, TV, Radio, Internet und Tageszeitung zeigt gegenüber den Vorjahren keine große Veränderung.

Studie: Mediennutzung

Quelle: ARD/ZDF-Langzeitstudie zur Massenkommunikation 2015

Radio ist nach wie vor der Tagesbegleiter und hat seine Prime Time von 7:30 bis 11 Uhr. Laut der ARD-ZDF-Studie hören zu dieser Zeit mehr als 25 Prozent der Deutschen Radio. Abends wird es dann durch das Fernsehen abgelöst. Von 19 bis 23 Uhr schauen ca. 57 Prozent fern. Die Tageszeitung ist ebenfalls am Morgen wichtig, obwohl mittlerweile lediglich 5 Prozent zwischen 7:30 und 9 Uhr Zeitung lesen. Nur beim Internet ist eine gleichbleibende Kurve zu erkennen. Die Studie sieht den Grund in der breiten Verfügbarkeit sowie dem multifunktionalen Charakter. Überall und jederzeit sind sämtliche Plattformen und Seiten nutzbar.

Die Reichweite von Internet steigt weiter

Bei der Internetnutzung haben Suchmaschinen und soziale Netzwerke die Nase vorn. Gerade bei den 14-29 Jährigen sind diese beiden Anwendungen die meist genutzten (58% / 60%). Über ein Viertel der Befragten nutzen das Internet aber auch für aktuelle Nachrichten. Dabei sind vor allem kurze Videos sehr beliebt. Die Grafik zeigt einen Überblick über die Nutzung von Internetanwendungen.

Studie: Mediennutzung

Quelle: ARD/ZDF Langzeitstudie zur Massenkommunikation 2015

Was ist in Zukunft relevant?

Die Studie verdeutlicht ebenfalls die Zukunftsperspektive der Mediennutzung. 89 Prozent halten das Radio für ein in Zukunft wichtiges Medium. Wobei diese Befragten auch aktuell überwiegend große Radiohörer sind. Auch das Fernsehen wird nicht verschwinden. Allerdings prophezeihen die Befragten, dass die Programme zurückgehen werden. Die Präferenzen und Konkurrenz werden zu stark. Dass das Internet in Zukunft weiterhin wächst und noch an Wert gewinnt, darüber sind sich alle Studienteilnehmer einig.

Vom Digital Native zum Mobile Native

Fazit: 2010 wurde die neue Zielgruppe der Medien als „Digital Natives“ getauft. Die Generation Internet. Mit der Digitalen Transformation wird aber nicht nur von analog auf digital umgestellt, sondern auch von digital auf mobil. Die Ausstattung mit Smartphone und Tablet ist heute entscheidend. Daher ist die Zielgruppe der Medien von 2015, die „Mobile Natives“. Hier finden Sie die vollständige ARD/ZDF Langzeitstudie zur Massenkommunikation 2015 mit allen Grafiken und Tabellen.

Weitere Beiträge zum Thema

> Die Social Media Nutzung in Deutschland

> Nutzertypologie im Social-Media-Marketing

> Tipps für Ihre Social-Media-Strategie 2015

> Digitale Strategie in Unternehmen

> Studie: Deutschland wird digitaler

> Neue Studie: Digitalisierungsbericht 2014

> Studie zur Digitalisierung der Gesellschaft

Tags: ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folge mir auf Twitter

Facebook

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.5 von 5 Sterne | 81 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Buch Publikationen

Übersetzer